Fördermittel zur Baufinanzierung

kfw_foerdermittel_baufinanzierungBei der Beratung zur Baufinanzierung bieten wir dem Kunden beste Konditionen im direkten Vergleich. Zu den besten
Konditionen gehört natürlich auch die Einbindung von Fördermitteln in das Baufinanzierungskonzept. Fördermittel verbessern durch einen günstigen effektiven Zinssatz die monatliche Belastung.

Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) ist ein staatliches Kreditinstitut, das vergünstigte Kredite für ausgesuchte Maßnahmen des privaten Wohnungsbaus vergibt. Die häufigsten Bausteine für den Immobilienbereich sind:

- „KfW-Wohneigentumsprogramm“: Sie erhalten bis zu 50.000 Euro Kredit zur Finanzierung der Gesamtkosten inklusive der Baunebenkosten, wenn Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung neu kaufen und diese Immobilie selbst bewohnen möchten.

- „KfW-Effizienshaus“: Sie bauen ein KfW-Effizienzhaus oder ein anderes Wohnhaus. In beiden Fällen können Sie eine KfW-Förderung nutzen. Je besser der energetische Standard Ihres Hauses ist, desto mehr Förderung können Sie im Baustein erwarten.

- „KfW-energetisch sanieren“: Sie wohnen in einem Haus aus der Zeit vor 1995 oder Sie haben gerade ein altes Haus gekauft, das dringend saniert werden müsste? Für die energetische Komplettsanierung können Sie mit attraktiven Förderkrediten oder mit einem Zuschuss aus diesem Programm rechnen. Ihr Haus muss nach der Sanierung auf dem Niveau eines KfW-Effizienzhauses sein.

Jedes Bauvorhaben oder Immobilie ist so individuell wie sein Käufer oder Bauherr. Wir beraten Sie entsprechend individuell und verbindlich zu Ihrem geplanten Projekt und der maximal möglichen Einbindung von Fördermitteln. Vertrauen Sie nicht einem unverbindlichen Angebot aus dem Internet – nutzen Sie die kostenfreie persönliche Beratung der zertifizierten IDB-Berater bei Ihnen vor Ort. Beratung spart Geld.

 

 

Unsere Top-Finanzierungsbanken